«Unser Keller ist weltweit einzigartig»

Dieser Weinkeller ist spektakulär und weltweit einzigartig: Es lagern dort über 32 000 Flaschen (3500 Positionen). Der Wert der Sammlung liegt bei über 26 Mio. Franken. Es ist eine der grössten Weinsammlungen Europas. Der Mann, der diese Sammlung laufend ergänzt, pflegt und hegt: Sven Uzad, Chef-Sommelier im Park Hotel Vitznau. Ein Gespräch

über Château d’Yquem 1811 und andere Raritäten.


«Für mich ging der Weintrend in ­diesem Jahr vermehrt zu lokalen und ­biologischen ­Weinen»

Sven Uzat, in Ihrem Weinkeller lagern über 32 000 Flaschen, 3500 Positionen mit einem Einkaufswert von über 26 Millionen Franken. Wie managt man einen solchen Traum-Weinkeller?

Ich kann nur sagen, das ist Arbeit, Arbeit und nochmals Arbeit – natürlich in Verbindung mit viel Vergnügen und grosser Leidenschaft. Dies trifft aber auf einen kleineren Weinkeller mit 500 Positionen genauso zu wie auf den unseren!

 

Erklären Sie mir kurz, welches die absoluten Highlights der Weinsammlung im Park Hotel Vitznau sind?

Gute Frage! Unsere Weinsammlung strotzt nur so vor Highlights: Von Jayer Henry bis Yquem der Jahre 1890 bis 2011 sind verschiedenste Grössen der Weinwelt mit den besten Jahrgängen vertreten. Allerdings sind die unbekannten Weingüter, die aufstrebenden Winzer – die Stars der Zukunft – genau so vertreten und ein Highlight auf unserer Weinkarte. Diese stehen aber den besten und bekanntesten Weingütern in der Qualität in nichts nach. 

 

In welcher Provenienz liegt denn eigentlich der Schwerpunkt der Sammlung. Ist das Bordeaux, Burgund, Spanien, Italien …

… Der Schwerpuntk liegt definitiv bei Weinen aus dem Burgund, dem Bordeaux und den USA. Allerdings richten wir unseren Fokus auch auf die Schweizer Weine.

 

Bekannt ist ja Ihre Sammlung Château d’Yquem, wo eine der ältesten Flaschen der Sammlung (Jahrgang 1811) lagert. Wie ist diese d’Yquem-Sammlung eigentlich entstanden?

Die Sammlung wurde vor vielen Jahren erworben und direkt via Yquem bezüglich Echtheit geprüft und in diesem Zuge auch neu etikettiert und verkorkt, um eine weitere Lagerung für Jahrzehnte möglich zu machen.

 


Erfahren Sie mehr in der aktuellen Print-Ausgabe