«DER PRÄSIDENT IST GARANT FÜR DAS IMAGE DES VEREINS»



Sommelier-Daten

Carfahrt zum Valentinstag ins Elsass: Sonntag, 14. Februar 2021, 

Casino Royal Music Hall in Kirrwiller

 

Sommelier-Get-2-Gether Bern: 

Montag, 8. März 2021 in Bern mit PIWI Weinen

 

Europameisterschaft Sommeliers: 

Vom 14. bis 19. März 2021 in Zypern

 

Generalversammlung 2021: 

Montag, 21. Juni 2021 in Zürich

 

Meilleur Sommelier Suisse 2021: Sonntag, 10. Oktober 2021, 

Lugano Concours-Final

 

Anmeldung & Auskunft: 

SVS-Sekretariat, Werdstrasse 34, 

8004 Zürich, 044 241 80 60 und sekretariat@svs-sommeliers.ch

svs-sommeliers.ch


An der Generalversammlung in Luzern, an der auch Ehrenmitglied-Ambassador und Sommelier-Weltmeister 2019 Marc Almert sowie der nationale Präsident Piero Tenca teilnahmenen, skizierte Aurélien Blanc in einer Wahlrede kurz sein zukünftiges Programm als Präsident. Einige Zitate daraus:

 

«Ich bin froh und bedanke mich für das Vertrauen für diese Leader-Position und packe diese Verantwortung mit viel Enthusiasmus und Energie an. Damit kann die Kontinuität des Vereinslebens so erfolgreich wie bis heute, auch die nächsten Jahre weiter gehen. Ich habe für unseren Verein Wünsche, Ziele und nicht zuletzt Träume, die ich in Projekten und Resultaten entwickeln will. Der SVS wird sich weiterhin zu einem unverzichtbaren, professionellen Protagonisten in der Gastronomie und in der Weinwelt entwickeln.»

 

«Hier ein paar Themen, welche in naher Zukunft realistisch umsetzbar sind und welche mir spezifisch am Herz liegen: Die Werte der Sommellerie zu promoten und den Bekanntheitsgrad des SVS und unseres Metiers zu verstärken. Ein weiteres Ziel ist, den Vorbereitungskurs auf das ASSP Diploma wieder auf Deutsch anbieten zu können. Ein Präsident hat eine repräsen­tative Rolle und ist die Referenzperson auf nationaler ASSP-Ebene sowie zwischen den Regionen.» 

 

«Der Präsident ist Garant für das Image des Vereins und seinen Werten. Er stellt sicher, dass das Engagement gegenüber den Mitgliedern und Partner respektiert ist. Er ist mehr Koordinator als Initiator und finaler Entscheider von Relevanz für Projekte. Er definiert die Linie und 

die Strategie für die Zukunft. Ich glaube an diesen Verein und an das, was wir machen und gemeinsam schaffen. Lasst uns mit viel Elan und Enthusiasmus vorwärts ge­­hen.»