Weitere Hotels in der Schweiz geplant

75 Jahre Intercontinental Hotel Group (IHG): Intercontinental, eine der grössten Hotelgruppen der Welt, feiert ihr 75-jähriges Bestehen. In der Schweiz ist Intercontinental noch nicht stark verbreitet, aber das wird sich schon in naher Zukunft ändern. Was steckt hinter der global agierenden Hotelmarke?

Intercontinental Hotel Los Angeles.

Im Jahr 1946 schuf Juan Trippe, der Gründer von Pan American Airways, die Intercontinental Hotels & Resorts mit der Vision, der aufstrebenden Jetset-Generation in jedem Winkel der Welt eine adäquate Hotelunterkunft zu bieten. Damit wollte er es den ­Gästen ermöglichen, in Luxus und Stil zu reisen, Geschäfte zu tätigen und zu entspannen. Im Lauf der nächsten 75 Jahre wuchs die Marke von einem Hotel auf heute mehr als 200 Hotels und Resorts in einigen der bekanntesten Städte der Welt. Die Häuser der Marke rund um den Globus waren die Kulisse für unvergessene Ereignisse.


Tom Rowntree, Vice President Global Marketing, Luxury Brands, IHG Hotels & Resorts, erklärt im Gespräch mit ­AHGZ-Chefredaktor Rolf Westermann die geplante Weiterentwicklung der ­Traditionsmarke.

Intercontinental Hotel Yokohama.

Tom Rowntree, welche Pläne gibt es für die Marke?

Mit 206 Hotels und über 70 weiteren, die in den kommenden Jahren eröffnet werden sollen, setzt Intercontinental seine Vision fort, Luxusreisen in auf­strebende und etablierte Destinationen zu bringen. In den kommenden Monaten wird die Marke neue Hotels an inspirierenden Orten wie Barcelona in Spanien, Sorrento in Australien, Ras Al Khaimah in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Kaohsiung in Taiwan und Appi Kogen in Japan öffnen. Zum diamantenen Jubiläum laden wir unsere Gäste ein, die Freude am Reisen zu feiern und unsere Hotels und Resorts auf der ganzen Welt neu zu entdecken. Von jetzt an bis April 2022 können die Gäste eine aufregende Reihe von zeitlich begrenzten Angeboten geniessen, die von prickelnden Jubiläumscocktails bis zu aufregenden Aufenthaltserlebnissen reichen. Im Rahmen der Initiative zum 75-Jahr-Jubiläum und der IHG ­Journey to Tomorrow spendet Intercon­tinental Hotels & Resorts ausserdem 75 000 US-Dollar an water.org, um 15 000 Menschen durch nachhaltige, lokal be­­triebene Projekte den Zugang zu sau­berem Wasser zu ermöglichen. Und wir haben einen Jubiläumscocktail mit dem Namen Intercontinental 75 kreiert, der in über 130 Intercontinental Hotels und Resorts auf der ganzen Welt serviert wird.

Six Senses Resort Yao Noi Aerial.

Wie modernisieren Sie die Marke? Und wie gehen Sie mit der Krise der Stadthotels um?

Die Menschen sehnen sich nach wie vor nach Neuem und Unbekanntem, vielleicht mehr denn je, und wollen etwas Einzig­artiges erleben. Die Marke erweitert ihr bahnbrechendes Portfolio mit neuen Eröffnungen, markenprägenden Neubauten und denkmalgerechten Restaurie­rungen. Wir haben im nächsten Jahr eine ganze Reihe von unglaublichen Eröffnungen vor uns, die wir unseren Gästen gerne präsentieren möchten. Reisen ist nach wie vor ein wichtiger Teil des Lebens, und der Wunsch der Menschen, die Welt zu erkunden, sich zu entspannen und Freunde und Familie zu besuchen, hat sich nicht geändert. Dennoch wissen wir, dass der Aufschwung je nach Markt und sogar je nach Stadt unterschiedlich ausfällt.


Die Städte stehen eindeutig vor einer schwierigen Zeit, da sie stärker auf Ge­schäftsreisen und internationale Besucher angewiesen sind. Es gibt jedoch er­­mutigende Anzeichen für eine Erholung. Seit Januar 2021 hat die Zahl der Gruppen und Tagungen sowie der Ge­­schäftsreisen weltweit stetig zugenommen. In Deutschland zum Beispiel zeigen die Daten von IHG Hotels & Resorts, dass die Buchungen für Gruppen und Tagungen im Jahr 2021 stetig zugenommen haben, mit einem deutlichen Anstieg in den Sommermonaten.

Tom Rowntree, Vice President Global Marketing, Luxury Brands, IHG Hotels & Resorts.

Intercontinental, Hilton und ­Sheraton galten einst als Inbegriff für luxuriöse Stadthotels in aller Welt. Wie positioniert sich die Marke heute angesichts der zunehmenden Konkurrenz?

Eine Schlüsselstrategie für das Unternehmen war das Wachstum unserer Luxus- und Lifestyle-Marken. Das führte uns von Intercontinental Hotels & Resorts als Grundpfeiler unseres Luxusportfolios über die Übernahme und das anschliessende Wachstum von Kimpton, Regent und Six Senses bis hin zur Aufnahme von Hotel Indigo in unsere Luxus- und Lifestyle-Kollektion und zuletzt zur Einführung der Vignette Collection. Wir sind jetzt die Nummer 2 auf dem Luxusmarkt in unserem Sektor, und die Leute achten wirklich auf die Breite, Tiefe und Besonderheit unseres Angebots für unsere Gäste und das, was wir als IHG Hotels & Resorts anbieten.


In der Zwischenzeit eröffnet die IHG weitere Holiday Inn Express Hotels und Häuser unter der jungen Marke voco. Wie ist der Status von Intercontinental bei IHG?

Die Konzentration auf das Wachstum unseres Luxus- und Lifestyle-Portfolios ist für die IHG von zentraler Bedeutung, und Intercontinental Hotels & Resorts be­findet sich weiterhin auf einem sehr starken Wachstumspfad. Eine der ­neuesten Eröffnungen der Marke, das Intercontinental Barcelona, bietet drei Restaurants und Bars sowie ein Luxus-Spa. Das Hotel wurde komplett umge­staltet, um der Ästhetik der Marke Intercontinental – diskreter Luxus und globale Raffinesse – gerecht zu werden. Rom ist eines der meistbesuchten Reiseziele der Welt, und das Intercontinental Rome Ambasciatori Palace, das 2022 eröffnet werden soll, liegt in einem der begehrtesten Viertel der Stadt. Das Hotel liegt an der berühmten Via Veneto im Stadtteil Ludovisi in der Nähe der Villa Borghese und wurde in den frühen 1900er-Jahren von dem Architekten Carlo Busiri Vici im Stil der Neorenaissance entworfen.


Im Nahen Osten und in Afrika sind wir sehr präsent und haben eine starke Wachstumspipeline, und wir werden ­weiterhin Pionierarbeit für die Marke in neuen ­Destinationen leisten. In den nächsten sechs Monaten stehen drei wichtige Eröffnungen für Intercontinental in der Region an – einem wirklich wich­tigen Wachstumsmarkt für uns, mit dem Intercontinental Luanda Miramar, das sein Debüt in Angola als erstes Luxus­hotel unter internationaler Marke gibt; das Intercontinental Ras Al Khaimah Mina Al Arab Resort & Spa, das Gäste im nördlichsten der Vereinigten Arabischen Emirate ­willkommen heisst. Das Intercontinental Durrat Al Riyadh Resort & Spa befindet sich im angesehenen Viertel Banban in Riad und verfügt über eine 154 000 Quadratmeter grosse, üppig grüne Oase.


In Asien eröffnen wir das Intercontinental Grand Ho Tram mit 543 Zimmern, einer Reihe von Restaurants und Bars, einem Spa, einer Vielzahl von Einzelhandelsgeschäften und direktem Zugang zum besten Golfplatz Vietnams – The Bluffs.


Intercontinental Hotels & Resorts

Die Marke ist Teil der Gruppe IHG Hotels & Resorts Gruppe, die über 6000 Hotels in mehr als 100 Ländern weltweit betreibt.

Intercontinental ist eine der 17 Hotelmarken von IHG Hotels & Resorts.

Derzeit gibt es 205 geöffnete ­Intercontinental-Hotels mit 69 679 Zimmern.

In Planung sind 73 Intercontinental-Hotels, darunter auch Hotels in der Schweiz.


Quelle & Copyright: AHGZ, Deutschland, Autor Rolf Westermann, 2022

0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen