Auszeichnung von reifen Schweizer Spitzenweinen

Aktualisiert: 18. Nov.

Am Swiss Wine Vintage Award 2022 erntete der Jahrgang 2012 Lorbeeren. Swiss Wine Connection organisierte in Zürich eine Masterclass mit 16 reifen Schweizer Spitzenweinen aus der ­Schatzkammer des Mémoire des Vins Suisses, die nicht mehr erhältlich sind. Ob ein Wein simpel oder nobel ist, zeigt sich erst nach längerer Zeit des Reifens.

Zum Beweis dieser These führt «Swiss Wine Connection» als Partner des Mémoire des Vins Suisses seit 2005 den Swiss Wine Vintage Award durch und darf regelmässig gereifte Weine aus dessen Schatzkammer präsentieren. Die Weine des Jahrgangs 2012 entwickelten sich im Keller erfreulich. Die er­­fahrene Fachjury nahm die zehnjährigen Schweizer Weine kritisch unter die Lupe und kam zu einem gefreuten Fazit. Der renommierte Weinsensoriker und Degustationsleiter Hans Bättig sowie die beiden Weinjour­nalisten Pierre Thomas und Martin Kilch­mann bewerteten von 100 eingereichten Mustern 70 Weine mit 17 oder mehr Punkten. Damit konnten sie den Gewächsen, die wirklich noch echte Freude bereiten, den Swiss Wine Vintage Award 2022 verleihen.

Anlässlich einer Masterclass wurden weitere 16 rare Weine der Jahrgänge 2011, 2008, 2005 und 2002 von den vier bekannten Weingütern Domaine Louis Bovard (Dézaley Grand Cru Médinette), Denis Mercier (Cornalin), Weinbau von Tscharner (Churer Blauburgunder Gian-Battista) und Gialdi Vini SA (Sassi Grossi) präsentiert. In Anwesenheit der Winzerin und Winzer wurden die letzten Flaschen der Jahrgänge 2011, 2008, 2005 und 2002 der Schatzkammerweine geöffnet und vertikal verkostet. Die De­­gustation hat aufgezeigt, dass auch viele 2012er, weisse wie rote Gewächse, über­raschend gut gereift sind und sich heute von ihrer schönsten Seite zeigen. Die Teilnehmer konnten sich von der Noblesse lange gereifter Schweizer Spitzenweine des Mémoire des Vins Suisses überzeugen.



Sommelier-Daten Women & Wine-Society: Montag, 28. November 2022 «Enjoy Alcohol – Es geht auch ohne», Zürich

Die Women & Wine Society WWS des Sommelierverbandes Deutschschweiz SVS ist eine Damengruppe innerhalb des Verbandes. Sie hat das Ziel, den weiblichen Mitgliedern ein eigenes Format anzubieten. Die Society will, -interessierte Frauen für die Welt des Weins und die Inter-aktion zwischen Wein, Speisen und Kultur begeistern. Zudem möchte sie eine Plattform und -Möglichkeiten zum Austausch unter Frauen zu -bieten. Der Status von Frauen in der von Männern dominierten Branche soll mit gegenseitiger Förderung und durch Weinkompetenz gestärkt werden.


Anmeldung & Auskunft: SVS-Sekretariat, Werdstrasse 34, 8004 Zürich, 044 241 80 60, sekretariat@svs-sommeliers.ch Bitte beachten Sie auch die Website des SVS: svs-sommeliers.ch


0 Kommentare