12 Fragen zum Thema «smarte Hotel-Fernseher»

Haben Sie den TV-Durchblick?

Die Themenbereiche «Hotel-TV», «Smart-TV» und «Vernetzung mobiler Geräte» sind komplex, da alle drei direkt miteinander verknüpft sind und sich daraus auch erhebliche Investitionen ergeben können. «Hotelier» stellt dem Hotel-TV-Experten Joachim Koethe die wichtigsten Fragen, mit denen man sich als Hotelier aktuell und auch nach der Corona-Krise auseinadersetzen sollte.



Der Hotel-TV-Experte

Joachim Koethe ist Geschäftsführer der Hotelmedia GmbH. Das Unternehmen ist auf die Planung und Realisierung von individuellen und zukunftsorientierten Hotel-TV-Lösungen spezialisiert.

www.hotelmedia.ch


Lohnt sich das Umrüsten auf smarte Hotelfernseher?

Ja, smarte Hotelfernseher – also professionelle Smart-TVs – erweitern durch die Vernetzung mit dem Internet das bestehende TV und Unterhaltungsangebot: Sie bieten sowohl hybrides Fernsehen à la carte als auch neue Möglichkeiten für die Integration von Informationen und Diensten. Vom kostenlosen Zugang zu Mediatheken über nützliche Apps bis hin zu Chromecast (Streaming von mobilen Geräten aus) bieten nun auch Hotel-Smart-TVs neue und vielfältige Möglichkeiten, wie sie der Gast von seinen Geräten zuhause gewohnt ist.

 

Setzt Smart-TV entsprechende Geräte voraus?

Ja. Für die Vernetzung mit dem Internet sind hotelspezifische Smart-TVs erforderlich: Der smarte Hotelfernseher empfängt die herkömmlichen TV-Sender ab Satellitenkopfstation oder Kabelnetz über die bestehende TV-Verteilung (Koax oder IPTV); für den hybriden Empfang HbbTV und App-Nutzung wird er zusätzlich mit dem Internet verbunden. Die Internet-Vernetzung der Geräte kann über ein LAN-Netzwerk erfolgen, aber auch über das bestehende TV-Koaxialnetz mittels spezieller Modems – also ohne zusätzliche Verkabelung.

 

Welche weiteren Vorteile bieten Smart-TVs?

Revolutionär ist sicher das hybride Fernsehen HbbTV: Alle wichtigen TV-Sender bieten inzwischen ein breites Angebot von kostenlosem TV à la carte an. Mit der roten Taste auf der Fernbedienung öffnet sich das Portal des Senders und der Gast kann dann zum Beispiel seine SRF-Tagesschau ansehen, wann er will, verpasste Sendungen oder Serien schauen oder sich aus den umfangreichen Mediatheken einen Film oder eine Musiksendung auswählen. Hinzu kommen interessante kostenlose Apps wie YouTube, Webradios, Infotainment, Spiele und Apps von ausländischen Sendern, die das bestehende Senderangebot sinnvoll ergänzen. HbbTV ersetzt jetzt bereits sehr umfangreich und multimedial den Teletext, dessen Ende in naher Zukunft bevorsteht. Ausserdem kann man auch noch aktuelle Informationen wie die lokale Wetterinfo und Hotel-Infoseiten integrieren.

 



Erfahren Sie mehr in der aktuellen Print-Ausgabe