WAS SIE ÜBER DIE AUFBEREITUNG VON KAFFE WISSEN MÜSSEN



DIE AUTORIN

Evelyne Rast ist zusammen mit ihrer Schwester Beatrice Rast Inhaberin der Gourmetrösterei Rast Kaffee mit Sitz in Ebikon bei Luzern.


Wir orientieren uns beim Kaffee meist an den Herkunftsländern – doch müssten wir genau genommen von den unterschiedlichen Regionen und von den unterschiedlichen Aufbereitungsarten sprechen. Denn grundlegende Unterschiede im Kaffeeprofil, in Körper und Aroma von Kaffee entstehen in den unterschiedlichen Anbauregionen mit unterschiedlichen Boden und Klimaeigenschaften und durch  die unterschiedliche Aufbereitung, also durch die Verarbeitungsstufen direkt nach dem Ernten.

 

Um an die Rohkaffeebohnen zu gelangen, müssen diese erst aus ihrem Fruchtfleisch herausgelöst und getrocknet werden. Hierfür gibt es mehrere Verfahren. Die Aufbereitung ist eine diffizile und gleichsam

bedeutende Arbeit. Mit zunehmender Nachfrage nach Spezialitätenkaffees experimentieren die Kaffeebauern vermehrt

und variieren ihre Aufbereitung.

 

Bei der Aufbereitung wird grundsätzlich

zwischen Washed Coffee (nasse Aufbereitung), Natural Coffee (trockene Aufbereitung) und immer neuen, innovativen, kreativen Mischverfahren unterschieden. Welche Methode gewählt wird, hängt historisch insbesondere auch davon ab, wie viel Platz und Wasser in der jeweiligen

Anbauregion vorhanden sind.

 

rast.ch


Lesen Sie den ganzen Artikel und erfahren Sie mehr in der aktuellen Print-Ausgabe