Revenue-Management-Experte Gianluca Marongiu

über neue und traditonelle Hotelkonzepte

WARUM INDIVIDUELLE HOTELS EINE GROSSE ZUKUNFT HABEN


Der Autor

Gianluca Marongiu ist bei Swiss Hospitality Solutions (SHS) Managing Partner, Senior Consultant und Dozent. Dank seiner Spezialisierung im Bereich Revenue Management, E-Commerce und Digital Marketing hat er seine Firma und sein Team in den letzten zehn Jahren zum Branchenleader gemacht. Sein 13-köpfiges SHS-Team begleitet Hotels, Restaurants und Destinationen mit innovativen Projekten. Gianluca Marongiu hat im Jahr 2016 den «Tourimus Milestone» in der Kategorie Nachwuchs gewonnen.

Die Zeiten ändern sich, so auch die Bedürfnisse des Gastes und somit zwingend die Denkweise des Hoteliers. Es ist nicht einfach, ein nachhaltiges Konzept zu schreiben, welches die Zukunft voraussieht und die nötige Performance mit sich bringt. Das Tempo ist hoch, Jahr für Jahr ändern sich die Marktverhältnisse und das Gästeverhalten. Doch genau da liegt mit einem neuen Konzept die Chance, die Mitbewerber zu überholen. Denn mit einem durchdachten Plan ist es möglich, innerhalb von 18 Monaten mit einem neuen Hotel eine bessere Performance zu erzielen als die Mitbewerber, die seit Jahrzehnten auf dem Markt präsent sind. Wo einmal Stammgäste waren, befinden sich wandelnde Nomaden auf der Suche nach einer neuen Experience. Erlebnistourismus boomt – und für kleinere Individualhotels öffnet sich eine neue Türe zum Glück!

 

Ein Hotelzimmer ist eben nicht mehr einfach «nur» ein Zimmer, sondern im besten Fall ein Rückzugsort, bei dem man sich gleich von Beginn an wohl fühlt. Im besten Fall hat es eine eigene Handschrift, ein sogenanntes «Signature Design», das uns auf eine Reise mitnimmt, die man so schnell nicht mehr vergisst. Ich denke, es ist wichtig, dass man mit der Zeit geht, aber gleichzeitig darf es für den Gast nicht komplizierter werden. Es liegt in der Philosophie des Hoteliers zu entscheiden, auf welche neuen Trends man setzen soll und wo man auf Altbewährtes wieder zurückgreift. Eines ist sicher, nach Standards dürfen wir nicht mehr gehen, denn diese sind nicht mehr für alle Menschen gleich, und genau da liegt die Chance, sich auf dem Markt zu differenzieren.


Lesen Sie den ganzen Artikel und erfahren Sie mehr in der aktuellen Print-Ausgabe