Home »
Die Berge standen Pate für Look und Feeling des Belvédère
Rechtzeitig zur grössten Veranstaltung des Jahres, dem Weltwirtschaftsforum, eröffnete das Steigenberger Grandhotel Belvédère in Davos sein neu gestaltetes Restaurant «Belvédère». Die Gäste können das Frühstück sowie erlesene Abendmenüs nun in den komplett renovierten Räumlichkeiten geniessen. Nebst gestalterischen Massnahmen wurde das Buffet mit modernster Technik ausgestattet und neu positioniert. Zusätzlich gibt es eine Live-Cooking-Station, an der morgens diverse Eierspeisen zubereitet werden.
Den Gästen ein vollkommen neues Restauranterlebnis bieten – das war das Ziel der Renovierungsarbeiten. Insgesamt investierten die Deutsche Hospitality und die Immobilieneigentümerin zusammen eine hohe sechsstellige Franken-Summe in den Umbau. «Das Konzept von Innenarchitekt Claudio Carbone hat uns sofort überzeugt», sagt Hoteldirektor Thomas Kleber zum Umbau. «Tradition und Moderne werden hier zu einer Einheit. So sorgen ein modernes Lichtkonzept und Dekorationselemente mit Bündner Motiven für Wohlfühlatmosphäre. Gleichzeitig blieben historische Elemente wie die Holzdecke und ein einzigartiges Wandgemälde von Alois Carigiet erhalten.» Das Bergpanorama, das vom Restaurant aus zu bewundern ist, diente dem Innenarchitekten Claudio Carbone als Inspirationsquelle. Es widerspiegelt sich beispielsweise als Sujet auf der stimmig beleuchteten Glasbrüstung.
Gäste mit Halbpension oder auch externe Besucher können abends ein klassisches Drei-Gang-Menü oder ein Gourmetmenü in sechs Gängen im «Belvédère» geniessen. Zum Gastronomie-Angebot des Fünf-Sterne-Hotels gehören ausserdem die gemütliche Fondue-Stube «Romeo & Julia» sowie das À-la-carte-Restaurant Bistro «Voilà». Dort werden typische regionale Spezialitäten wie Bündner Gerstensuppe, hausgemachte Pizokel und klassische internationale Gerichte serviert.


B+L Verlags AG
Steinwiesenstrasse 3
CH-8952 Schlieren
Tel.+41 44 733 39 99
Fax +41 44 733 39 89
info@hotelier.ch
www.hotelier.ch